Freiburg 13. Spieltag

Am 13. Spieltag trafen Borussia und der SC Freiburg aufeinander. Wer hätte vor der Saison gedacht das dies ein Topspiel ist ? Wohl kaum jemand.
Es wurde ein rasantes Spiel mit vielen intensiven Zweikämpfen.
Die erste Chance im Spiel hatte Freiburg in der 1. Minute aber Yann hat uns mit einer Glanzparade vor dem Rückstand bewahrt.
Borussia war also gewarnt. In der 3. Minute ging Borussia dann durch Thuram, nach Benes Freistoß, in Führung.
Diese hatte dann allerdings nicht lange Bestand da Freiburg durch einen Freistoß in der 6. Minute bereits der Ausgleich gelang. Es ging also von Anfang an hin und her.
Borussia hatte dann aber in der ersten Halbzeit die besseren Chancen und hätte eigentlich bereits zur Pause in Führung liegen müssen. Allerdings hatten die Jungs nicht genügend zielwasser getrunken und so ging es mit 1:1 in die Pause.
In der Kabine gab es dann Zielwasser zu trinken und Borussia ging direkt in der 46. Minute durch Embolo mit 2:1 in Führung. Dieser wurde dann nur 3 Minuten später im Strafraum gelegt und es gab Elfer für Borussia. Der gefoulte sollte aber bekanntlich nicht selbst schießen und so ging der Ball leider nur an den Pfosten.
Dies tat der Spielfreude unserer Jungs aber keinen Abbruch und sie machten einfach weiter.
In der 51. Minute fiel dann doch, nach Vorarbeit von Embolo, das 3:1 durch Herrmann. Jetzt konnte eigentlich nichts mehr schiefgehen, Freiburg hatten wir im Griff. Dachten wir.
In der 58. Minute gab es dann wieder Freistoß für Freiburg und wieder viel ein Tor. Nur noch 3:2. Kurz danach wäre fast der Ausgleich gefallen aber Bensbaini konnte auf der Linie klären.
Freiburg hatte in der Folge noch ein paar gute Möglichkeiten. Ein Tor gelang den Breisgauern jedoch nicht mehr und so kam es wie es kommen mußte. Zunächst vergab Thuram eine gute Chance aber dann machte, ein an diesem Tag überragender, Breel Embolo in der 71. Minute mit dem 4:2 alles klar.
Das war dann die Entscheidung und Borussia grüßt weiterhin von ganz oben der Tabelle.